Die DSGVO-konforme Webseite

Stand: Mai 2018

Wichtige Punkte für eine DSGVO-konforme Webseite
Folgende Punkte sind für eine rechtssichere Internetseite wichtig, ohne Anspruch auf Vollständigkeit:
• Kontaktformulare benötigen eine SSL-Verschlüsselung und nur unbedingt benötigte Daten dürfen durch diese abgefragt werden. Die gesammelten Daten dürfen nur zweckgebunden verwendet werden. Der Nutzer muss der erforderlichen Datenverarbeitung zustimmen.
• Es muss ein Hinweis und eine Einwilligung in die Nutzung von Cookies vorhanden sein (Cookie Banner), die den Nutzer informiert und die einen Hinweis auf die Datenschutzerklärung enthält.
• Die Website und verwendete Plugins müssen überprüft werden, ob diese Nutzerdaten an Dritte senden. Im Zweifel sind diese besser zu deaktivieren.
• Die Datenschutzerklärung und das Impressum und ein Disclaimer müssen aktuell sein und an die DSGVO angepasst. Dies kann nur ein Fachanwalt oder ein kompetenter Onlineservice bieten, siehe
zweite Seite, RECHTLICHE INFO.
• Newsletter dürfen nur an Empfänger geschickt werden, deren Erlaubnis nach dem Double-Opt-In Verfahren eingeholt und protokolliert wurde. Darüber hinaus müssen Nutzer über Art und Umfang,
sowie die Häufigkeit des Mailings informiert werden.
• Falls vorhanden: Social Media Buttons (Facebook, Instagram u. a.) sollten so eingebunden werden, dass Rechtssicherheit besteht.
• Für die Verwendung von Daten-Analyse-Tools, wie beispielsweise Google-Analytics, muss mit dem Dienstleister (z.B. Google, Irland) ein Auftrags-Datenverarbeitungsvertrag abgeschlossen werden.
• Log-Daten, die IP’s von Benutzern erfassen müssen anonymisiert werden.
• Die Software der Website sollte auf dem neuesten Stand sein. Die DSGVO schreibt den Einsatz aktueller Technik vor wenn Daten von Benutzern verarbeitet werden.
Die meisten dieser von der DSGVO geforderten Punkte kann ich gerne für Sie realisieren.


Kostenbeispielbeispiele:
• SSL Verschlüsselung für Ihre Internetseite, damit das Kontaktformular verschlüsselt ist, sowie Ergänzung des Formulars um den Punkt „Einwilligung in die Datenverarbeitung“. Einmalig 45 Euro*
Bearbeitungsgebühr zzgl. der Kosten des SSL Zertifikats (in der Regel zwischen 0,- und 3,- Euro pro Monat, je nach Internethost).
• Einbau der geforderten Cookie-Information für den Benutzer, der dieser zustimmen kann, mit Link zur Datenschutzerklärung und einer Seite, auf die verwendeten Cookies aufgelistet und erklärt werden. Beispiel: einneuesleben.de/cookie-policy/. Kosten: 50,- Euro*
• Einbau anwaltlich geprüfter Texte für Impressum, Datenschutz und Disclaimer von e-Recht24, Kosten: 50,- Euro*.

Die angegebenen Preise verstehen sich brutto inclusive Mehrwertsteuer und sind Basispreise, die bei Ausnahmen nach Aufwand variieren können.

Technik, Fotos und hilfreiche Links

Nutzern einer älteren Website empfehle ich in jedem Fall, diese jetzt auf einen aktuellen Stand zu bringen. Ältere Programmierung und Technik sind unsicher und nur mit hohem Aufwand an die DSGVO anzupassen. Oft lohnt es sich, eine Website neu aufzusetzen.

Auswirkung auf die Nutzung von Fotos:
Die DSGVO bringt gravierende Änderungen im Bereich der Fotografie mit sich, da nun ein Digitalfoto als eine Datenerhebung angesehen wird. Somit ist nun eine simple Anfertigung eines Fotos,
z.B. bei einem Workshop, auf dem im Hintergrund andere Personen zu sehen sind illegal, es sei denn man klärt im Vorfeld alle Beteiligten über die Verwendung auf und holt sich deren Erlaubnis schriftlich per Vertrag ein.
Gerade hier drohen höhere Gefahren, da nach der DSGVO nun auch Recht auf Schadenersatz besteht.
Beispiele: Bilder von Workshops mit Teilnehmern, Werbefotos mit unbeteiligten Personen im Hintergrund, sowie alle Veranstaltungsfotos (Messe, Hochzeiten, Konzerte) mit erkennbaren Personen.
Sonderregelungen gelten lediglich für Presse und Rundfunk.
Weiterführende Info im Netz zum Thema Fotos:
Benjamin Horvath, Rechtsanwalt https://www.cr-online.de/blog/2018/03/09/das-ende-der-freien-veroeffentlichung-von-personenbildnissen-fuer-diemeisten-von-uns/
Sowie bei Nordbild: https://nordbild.com/foto-einwilligungen-dsgvo/

Rechtliche Info
Informieren Sie sich bei e-recht24 oder ähnlichen Stellen.
Bei e-recht24 können Sie das Impressum, die Datenschutzhinweise
und den Disclaimer mit einem verifizierten Tool, dass den Richtlinien der DSGVO entspricht, neu erstellen lassen, um veraltete Texte zu ersetzen. Wenn ich es mache: 50,- Euro* (*Siehe erste Seite)

Ich hoffe, ich habe Ihnen mit diesen Informationen weiterhelfen können!
Bitte beachten Sie, dass mein Informationsangebot keine Rechtsberatung ist! Im Rahmen meiner Arbeit Web-Designerin habe ich mich zwar mit den geltenden Datenschutzbestimmungen und der DSGVO beschäftigt, ich bin jedoch weder Anwältin noch Datenschutz-Expertin. Dementsprechend
kann ich für die Vollständigkeit, Aktualität und Richtigkeit der von mir mit diesem Schreiben bereitgestellten Inhalte keine Haftung übernehmen.

Bild oben: Schloss, pixabay.com, Urheber/in Antrasias

Zum Thema Datenschutz
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.