Eine Unternehmensseite erstellen

Zunächste einmal musst Du wissen, dass Deine Unternehmensseite nicht dasselbe ist, wie Deine private facebook Seite. Aber sie wird von dort aus ins Leben gerufen.

Wie viele und welcher Deiner provaten Daten und Mitteilungen auf der Unternehmensseite zu sehen sein werden, kannst Du später einstellen. Auch ist es möglich (wenn nicht sogar sehr sinnvoll) Deine neue Unternehmensseite mit durchaus persönlichen Posts zu versehen. Du willst eine Seite erschaffen, die einen “persönlichen” Touch hat, wo Du als Unternehmer/in n Deiner charakterlichen Eigenart positiv sichtbar und erfahrbar bist. Du willst durch hochwertige Inhalte Menschen von Deinen Werten und Deinen Leistungen überzeugen. es gibt Selbständige, die ihren privaten facebook Kanal gar nicht mehr bedienen, sich nur auf ihre Unternehmensseite konzentrieren und hier einen ansprechenden Mix aus persönlichen, unterhaltsamen, informativen und interessanten Beiträgen kreieren, der ihre “Fangemeinde” stetig vergrößert und der Kunden und Klienten bringt.

Ich schreibe meine Artikel hier mal für selbständige Dienstleister und Kleinunternehmer. Das ist wichtig, im Sinne zu behalten – denn meine Tips und Vorschläge sind nicht für Marketer von großen Unternehmen gedacht – obwohl vieles, was die persönliche Kundenbindung angeht natürlich übertragbar ist.

Als selbständige Dienstleisterin (Coach, Webdesigner, Steuerberater, Zahnarzt, Schwimmlehrerin, Wanderführerin usw.) ist Deine Kategorie “Unternehmen oder Marke”. Unter dieser Kategorie findest Du dann Deine Unterkategorie.

Es ist natürlich wichtig, die richtige Kategorie zu wählen, weil Du damit bestimmte Werkzeuge für Kommunikation und Werbung geboten bekommst – eben die passenden für Dich.

Ach, und bevor Du die nächsten Schritte schnell mal unternimmst: überlege Dir, den Namen Deiner Seite (bei mir ist das Kathryn Hardtke Eigen Sinn Arbeit? und Deine sogenannte “Vanity-Url” – das ist quasi der link zu Deiner Seite. Ich habe für mich gewählt “@personalbranding4you”, weil mir das ganz prima passend vorkam. Der Name der Seite und die Vanity-Url müssen unterschiedlich sein – können aber teilweise gleiche Worte enthalten. Natürlich zeigt facebook Dir an, wenn ein Name vergeben ist, oder so, wie Du ihn vorschlägst unzulässig ist. Dann wird Dir dort mit Anleitungen weitergeholfen.

So gehst Du vor:

  1. Du gehst auf Deine private Seite und zwar auf den Reiter STARTSEITE.
  2. Auf der linken Seite findest Du den Punkt SEITEN mit einem kleinen Fähnchen dran.
  3. Das anklicken und dann auf SEITE ERSTELLEN,
  4. UNTERNEHMEN ODER MARKE wählen,
  5. Deine Angaben (Nahe der Seiste und Ort und so) eintragen und WEITER.
  6. Dann wirst Du schon aufgefordert, Profilbild und Titelbild einzugeben und kannst im Folgenden auch die Vanity-Url eingeben.
  7. Fertig.

Nun steht Deine Unternehmensseite und weiter geht’s mit einem anderen Thema.

Ich biete facebook-Tage an, an denen Du diese ganze Einrichterei auch mit mir und/oder anderen zusammen machen kannst. In gemütlicher Atmosphere und freundschaftlicher Verbundenheit. Stress gibts nicht. Schau in auf der Seite TERMINE auf meiner Website nach. Oder sprich mich an.

Liebe Grüße
Kathryn

facebook 1
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.